Wir vergessen sie nicht......
Wir vergessen sie nicht......

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SCHULA noch in der Ukraine ...


08. Oktober 2018 – Körbchen bezogen:-)
Unser Ömchen Schula hat es geschafft! Sie hat nun ein eigenes Körbchen und wird liebevoll von ihrem Frauchen gepflegt.
Wir freuen uns sehr für Schula, ihr Leben war sehr trostlos, bis wir sie fanden. Nun hat sie alles, um glücklich zu sein!
Alles Liebe weiterhin, kleine Schula! Über Fotos freuen wir uns jetzt schon!

 

13. Dezember 2018 – Schula braucht Unterstützung…


Wir haben Schula hier dem Tierarzt vorgestellt, Schula fraß auf einmal nicht gut, nur das nötigste nahm sie zu sich.
Schula muss sich von einigen Zähnen trennen, die Wurzeln sind entzündet, ob der Kiefer auch betroffen ist, wird die OP zeigen. Gleichzeitig stellte der Tierarzt fest, dass Schula ein vergrößertes Gaumensegel hat, das unbedingt verkleinert werden muss. Schula schnauft beim Spazierengehen und schnarcht sehr laut, was als nicht mehr „normal" einzustufen war.
Die OP-Kosten mit Nachsorge etc. belaufen sich auf etwa 600 – 700 Euro. Wir bitten hier um Ihre Unterstützung und hoffen, dass Schula bald wieder gesund wird. Vielen Dank für Ihre Hilfe, jeder Euro ist wichtig.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundehoffnung Ukraine