Wir vergessen sie nicht......
Wir vergessen sie nicht......
Manünya – hilflos und krank auf der Strasse
 
Eingestellt am 27. November 2018
 
Die kleine Manünya wuchs auf der Strasse auf. Mit ihrer Mutter und den Geschwistern führte sie ein für sie „normales" Leben, bis sich die kleine Familie auflöste. Manünya war allein, wahrscheinlich wurde ihre Familie verjagt und sie konnte sich verstecken, wir wissen es nicht genau.
 
 
 
 
Von Sweta wurden wir auf Manünya aufmerksam gemacht, denn die junge Hündin tat ihr leid. Sie hatte eine schlimme Flohdermatitis und Demodex, was dringend behandelt werden musste.
Bei Sweta konnte Manünya untergebracht werden, unsere Tierärztin Elena leistete hier beste medizinische Hilfe, denn nun konnte Manünya endlich geheilt in unser kleines Tierheim einziehen.

Manünya wurde ca. im Oktober 2017 geboren, sie ist etwa 42 cm hoch und wird noch kastriert. Die hübsche Hündin ist offen gegenüber Menschen, verspielt und wir wünschen uns für die Kleine eine liebe Familie, die ihr ein Körbchen auf Lebenszeit schenkt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei ernsthaftem Interesse schreiben Sie bitte Marlis Kugland über sterm.c@gmx.de an. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Gleichzeitig bitten wir um Unterstützung für Manünyas laufende Futterkosten und medizinische Behandlungen wie Impfungen, Tollwut-Titerbestimmung und Kastration.

Herzlichen Dank!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundehoffnung Ukraine