Wir vergessen sie nicht......
Wir vergessen sie nicht......

Masya - endlich Hoffnung auf ein besseres Leben...

 
 
Eingestellt am 24. September 2018

 

Die liebe Masya hat eine lange Reise hinter sich, obwohl sie noch so jung ist. 
Masya wurde ca. im März 2016 auf der Strasse geboren, später eingefangen, sterilisiert und wieder ausgesetzt. Bauarbeiter haben sie irgendwann an einen Bauzaun gekettet, dort verbrachte sie eine Zeit. Nachdem der Bautrupp abzog, liess man Masya angekettet zurück – es würde sich ja bestimmt jemand finden, der die Hündin weiterhin versorgt…:-( 
Masya protestierte gegen ihre missliche Lage jeden Tag, das Bellen wurde leiser, ging in ein verzweifeltes Winseln über…, Hunger und Durst meldeten sich gnadenlos
Liebe Frauen haben sie dann entdeckt und im guten Glauben zu dem Priester des Ortes gebracht, man stellte einen kleinen Unterschlupf direkt neben der Kirche hin. Hier sollte es eigentlich ein sicherer Ort für Masya sein. Weit gefehlt – die Ehefrau des Priesters drohte nach ein paar Tagen lautstark, dass sie den Hund vergiften wird. Uns sie meinte es ernst!
Die Damen, die Masya dorthin brachten, waren mehr als entsetzt. In ihrer Kirche, wo sie den Herrgott um Liebe und ein zufriedenes Leben bitten und die Nächstenliebe gepredigt wird, passieren solche schändlichen Dinge!

 

Kurzerhand kam Masya dann zu einem Mann, der einen kleinen Kiosk besaß, hier war Masya aber aus einem anderen Grund nicht erwünscht, sie bellte die alkoholisierten Männer an, was man ihr nicht verübeln konnte
Mittlerweile waren die Frauen so verzweifelt und hörten von unserem kleinen Obdach, sie stellten Masya unserer Tierärztin Elena vor.
Masya wurde sofort medizinisch versorgt und nun konnte die Kleine endlich bei uns einziehen.
 

 

Masya zeigt sich sehr verträglich mit ihren Artgenossen und ist sehr menschenbezogen. Auf der Strasse gehörten auch die Katzen zu ihren Freunden, sie leisteten ihr oftmals Gesellschaft.
 
Wir suchen für diese hübsche und aufgeschlossene Hündin einen Endplatz, auf dem sie ihr ganzes Leben mit viel Liebe und Geborgenheit verbringen darf. 
Bei ernsthaftem Interesse melden Sie sich bitte bei Marlis Kugland unter sterm.c@gmx.de. Gerne werden wir Ihnen von Masya weiter berichten.
 
Für Masyas Futter und die medizinischen Maßnahmen bitten wir um Ihre Unterstützung. Vielen Dank!

Masya jetzt bei uns im Tierheim:

 



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundehoffnung Ukraine