Wir vergessen sie nicht......
Wir vergessen sie nicht......

MILKA - einfach verstoßen!

 

Eingestellt am 22. August 2019

 

Für die treue Hündin Milka gab es keinen Platz mehr in der Familie!
Als diese Familie die Oma ins Krankenhaus für eine Untersuchung brachte, nahmen die Menschen Milka mit und ließen sie vor dem Eingang warten.
Als man dann die Oma wieder nach ein paar Stunden abholte, wurde Milka - diesen Namen gaben wir ihr - einfach dagelassen! Milka verstand die Welt nicht mehr, sie rannte hinter dem Auto her, bis sie erschöpft aufgab und zum Krankenhaus zurücklief.
Dort wartete sie vier Wochen in einem kleinen Erker darauf, dass man sie doch holen würde.
Aber niemand kümmerte sich um den Verbleib von Milka.

 

 

 

 

Wir wurden auf sie aufmerksam gemacht, denn Milka fing immer häufiger an zu jaulen und auch zu bellen. Das passte dem Hausmeister nicht, er wollte Milka zum Wald fahren, dort, wo viele Hunde entsorgt werden. Dabei hatte die Kleine doch nur Angst, Hunger und Durst!
Man rief unsere Alla an, sie kümmerte sich sofort um die stark abgemagerte Hündin und brachte sie zu unserer Tierärztin Elena.

Nun konnte Milka zu uns ins Obdach ziehen. Sie fühlt sich sehr wohl, ist zwar noch etwas zurückhaltend, aber verschmust ist Milka bis über beide Ohren! Sie stupst unsere Helferinnen an, damit sie ihre Streicheleinheiten nur nicht vergessen!

 

 

 

Milka wurde ca. 2016 geboren und ist 46 cm hoch.
Für die junge Hündin suchen wir ein liebevolles Zuhause, in dem sie für immer bleiben kann. Noch einmal darf Milka nicht enttäuscht werden!
Bei ernsthaftem Interesse melden Sie sich bitte bei Marlis Kugland unter sterm.c@gmx.de. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Außerdem bitten wir für Milka um Unterstützung bei den laufenden Futterkosten und für ihre medizinische Versorgung. Vielen Dank!



24. Oktober 2019 - Raubtierfütterung


18. Oktober 2019 - Wir wollen schmusen...       

Ja, das fordern unsere 10 Zwerge mit Nachdruck ein, natürlich verbunden mit einem Schüsselchen Welpenmilch noch extra dazu.
Die Kleinen gedeihen prächtig und Mama Milka ist froh, wenn man ihr die Rasselbande ab und an von der Milchbar weghält.
Aber danach ist sie wieder ganz Mama und hütet ihren Schatz mit viel Liebe.
Dankeschön an unser Team in der Ukraine, das sich so liebevoll um alle Hunde kümmert!


 


19. September 2019 -

10 Überraschungpäckchen...       

Ja, so kann es gehen, bei unserer Milka zeichnete es sich bald nach ihrer Rettung von der Straße ab, dass sie Babys bekommen würde.
Wir waren alle sehr froh darüber, dass die Welpen dann bei uns im kleinen Obdach geboren werden und nicht auf der Straße im Irgendwo...


Milka muss unsere große Freude über ihre Schwangerschaft bemerkt haben und dankte es uns mit zehn entzückenden kleinen Welpen, die sie und auch unsere Helfer richtig auf Trab halten...


Eine bunte Welpenschar - wir sind überzeugt, dass alle mindestens so hübsch werden wie ihre Mama - die sieben Jungs und drei Mädchen.


Wir werden weiter berichten!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundehoffnung Ukraine