Wir vergessen sie nicht......
Wir vergessen sie nicht......

SOLYA - noch sehr ängstlich...

Eingestellt am 04. Mai 2022

Für die hübsche Solya ist der Umzug vom städtischen Tierheim in unser kleines Obdach ein riesiger Sprung. Die Hündin ist sehr ängstlich, hat mit den Menschen wohl keine guten Erfahrungen gemacht. Solya geht ihnen aus dem Weg. 


Sie versucht sich zu verstecken und es fällt ihr schwer, in der Nähe der Menschen zu sein.
Aber unsere Helfer sind zuversichtlich, dass auch Solya Stück für Stück begreifen wird, dass man es hier gut mit ihr meint. Letztens ließ sie sich streicheln, einen kurzen Moment, aber sie ging nicht hastig weg. Ein gutes Zeichen.
Solya wurde ca. 2018 geboren, sie misst 43 cm und ist sterilisiert. Seit drei Jahren befand sie sich im städtischen Tierheim, von ihrer Vergangenheit wusste man nichts.


Die liebe Hündin hat auch Kontakt zu den anderen Hunden, verhält sich dabei aber zurückhaltend. Es wird noch einige Zeit dauern und sie wird erkennen, dass das Leben auch angenehme Seiten hat.

Wir wünschen uns für Solya ein ruhiges Zuhause, gerne mit einem souveränen Rüden oder einer ruhigen Hündin, an denen sie sich anlehnen kann. 


Bei ernsthaftem Interesse melden Sie sich bitte über unser Kontaktformular, wir werden weiter über Solya Auskunft geben.

Gleichzeitig bitten wir um Spenden für Solyas laufende Futterkosten und ihre medizinische Versorgung. Vielen Dank!


 



 

 

29. September 2022 - Solya braucht noch Geduld


 

Von unseren Helfern vor Ort hören wir, dass Solya immer noch misstrauisch gegenüber den Menschen ist. Aber sie lässt sich streicheln und auch hochnehmen, das war vor einigen Wochen noch schwierig.

Auch zeigt sie sich zwischenzeitlich mit den anderen Hunden unbeschwert, sie spielt gerne mit ihnen, ist dann fröhlich und aktiv. Genauso sitzt sie aber auch gerne allein und beobachtet das Geschehen um sich herum.
Solya wartet auf ihre Menschen, die sie unterstützen werden, alle Sorgen zu vergessen und ihr zeigen, dass es auch eine schöne Welt da draußen gibt.

 


07. Juni 2022 - Solya ist noch vorsichtig...

Unsere Helfer berichten, dass Solya immer noch unsicher und schüchtern ist. Sie verhält sich gegenüber Menschen und anderen Hunden vorsichtig. Die Hündin versucht, den Kontakt zum Menschen zu meiden, ständig versteckt sie sich.
Wenn sie in den Arm genommen wird, kann es passieren, dass sie uriniert. Oftmals versteckt Solya sich in ihrer Hütte. Zu Mika fühlt sie sich hingezogen, in ihrer Gegenwart frisst sie dann auch.
Auf Spaziergängen kommuniziert sie nicht mit den anderen Hunden.
Aber kleine Fortschritte bemerken unsere Pfleger doch bei Solya, manchmal kommt sie ihnen entgegen, ganz vorsichtig, aber es ist wieder ein kleiner Erfolg.
Solya braucht noch Zeit, um Kontakte zu anderen Hunden und den Menschen zu knüpfen. Wir werden weiter berichten.



 

Druckversion | Sitemap
© Hundehoffnung Ukraine