Wir vergessen sie nicht......
Wir vergessen sie nicht......


WISSTA - jetzt wird alles gut....       

Eingestellt am 01. August 2020       

Für Wissta und ihre drei Schwestern hat ein neues Leben begonnen. Nachdem die vier jungen Hündinnen endlich aus ihrem Verließ befreit werden konnten (wir berichteten), ist es einfach nur schön zu sehen, wie sie das Leben genießen, ihr Welpendasein Stück für Stück nachholen.
Wir freuen uns, über ihre weitere Entwicklung hier zu berichten. Die Hautkrankheit wird medizinisch versorgt, sodass wir hier auch bald Erfolge werden verzeichnen können.

Wissta ist im November 2019 geboren worden, zum jetzigen Zeitpunkt ca. 45 cm hoch. Ihr Appetit ist gut, es gibt keine Verdauungsstörungen. Sie ist noch zurückhaltend vorsichtig, da sie nichts kennenlernen konnte, aber das Selbstbewusstsein wächst jeden Tag ein Stückchen mehr.


Wissta sucht eine liebe Familie, die noch viel mit ihr unternehmen und ihr zeigen möchte, wie schön ein Hundeleben sein kann.
Gerne beantworten wir Ihre Fragen unter sterm.c@gmx.de , sollten Sie Interesse an der jungen Hündin haben.

Gleichzeitig bitten wir um Hilfen bei der medizinischen Versorgung von Wissta sowie für ihre laufenden Futterkosten. Vielen Dank!



 

19. September 2021 - Wisstas kleine Schritte...

Wir haben neue Nachrichten über Wissta erhalten.
Wissta ist immer noch sehr scheu, sie misstraut  Menschen und Hunden. Um sie zu streicheln, müssen unsere Helfer und Helferinnen lange mit ihr sprechen, bevor Wissta es zulässt. Dabei merkt man, dass die Hündin dem Menschen vertrauen will, aber die Angst ist noch nicht besiegt.
Wissta frisst auch nicht im Beisein der Menschen, nur wenn sie allein mit ihren Schwestern Ara, Tora und Hloja ist. Mit ihnen spielt sie auch sehr gerne.
Geschirr und Leine - das mochte Wissta gar nicht, als es hieß, sie müsse nun auch einmal lernen, ein wenig spazieren zu gehen, war es für Wissta eine kleine Katastrophe.
Aber - wir haben Hoffnung, die letzten Bilder zeigen uns, dass Wissta Schritt für Schritt sich in das für sie aufregende neue Leben kämpft.
Wenn sich dann noch die richtigen Menschen für sie finden, die ihr sehr viel Geduld schenken und genauso viel Liebe, kann es auch für Wissta einmal ein großer Schritt in eine schöner Welt werden.
Wir helfen ihr dabei...


28. Februar 2021 - Wissta braucht noch Zeit...

Dies wurde uns von Wissta - hier mit dem gelben Halstuch - berichtet: Wissta ist immer noch ängstlich, aber sie fängt in ganz kleinen Schritten an, den Menschen zu vertrauen, sie sucht vorsichtig ihre Nähe.
Man kann Wissta streicheln, jedoch genießt sie es noch nicht, sie kann sich dabei noch nicht entspannen. Gleichzeitig ist sie neugierig, mag alles genau beobachten. Sie spielt auch gerne mit ihrem Spielzeug, aber wenn sie bemerkt, dass sie dabei beobachtet wird, hält sie inne. Im Moment ist es für Wissta das Wichtigste, dass man ihr Zeit gibt Vertrauen zu entwickeln, dann wird auch sie bereit sein, zu lieben Menschen zu ziehen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundehoffnung Ukraine